Suche
Suche Menü

CI Implantation linkes Ohr 2022 – Teil 1

So, ich habe ein paar Tage die Eindrücke zur Implantation eines CI in meinem linken Ohr sacken lassen.

Vorgeschichte:
Im November 2021 fiel mein rechtes CI aus. 8 Jahre hatte der Soundprozessor gehalten, es war ein Cochlear Nucleus 6.
Implantiert am rechten Ohr wurde ich im Oktober 2013.
In der Kategorie Cochlea Implantat hier auf dem Blog ist alles nachzulesen was mit dem CI zu tun hat.

Also, der Soundprozessor ist ausgefallen und weil ich auf dem linken Ohr auch nahezu taub bin mittlerweile, konnte ich von jetzt auf gleich nichts mehr hören. Blöderweise genau an meinem ersten Urlaubstag.
Gut dachte ich, Kontakt zum Hörzentrum in Hannover aufnehmen, neuen Prozessor geschickt bekommen und alles ist gut.
Tja, wäre auch so einfach gewesen, hätte ich alle Nachsorgeuntersuchungen gemacht. Da mein CI aber bestens funktionierte und meiner Meinung nach nichts nachgestellt werden musste, bin ich nicht zu weiteren Einstellungen des CI gewesen.
Aber, man sollte einmal im Jahr zur Nachsorge gehen, auch wenn alles funktioniert. Sonst gibt es halt Schwierigkeiten, wie dann eben bei mir.
Eine Neuverordnung war dadurch nicht so einfach machbar. Ich musste erst zur Untersuchung nach Hannover. Erst danach konnte ich ein Austauschgerät leihweise bekommen, so das ich wieder arbeiten gehen konnte.
Das erste Leihgerät habe ich zugesendet bekommen und gleichzeitig wurde mein Gerät abgeholt von UPS. Das war ein Nucleus 6.
Da ich aber auch angefragt hatte ob ich nicht direkt auf den aktuellen Nucleus 7 wechseln könnte, wurde dann bei der Untersuchung in Hannover ein weiteres Leihgerät ausgehändigt. Diesmal das Nucleus 7.
Ein Upgrade wäre aber nur möglich, wenn mein Nucleus 6 nicht mehr zu reparieren gewesen wäre.
Das ich alles ein wenig hinzog, hatte ich also eine Woche Urlaub ohne einen Ton hören zu können und danach eine Woche Krankenschein.
Mein Prozessor erwies sich dann als wirtschaftlicher Totalschaden, so das ich auf den Nucleus 7 upgraden konnte.
Da ich dann eh schon in Hannover war, fragte ich auch nach wegen einem CI am linken Ohr. Wie schon gesagt, auf dem Ohr war ich nahezu taub. Und damals, bei der ersten Implantation sagte mir man schon das es nicht lange dauern würde und ich bräuchte auch Links ein CI. Die Otosklerose sei schon so weit fortgeschritten, das es unausweichlich werden würde.
Also einen Hörtest gemacht der meine nahezu Taubheit links bestätigte und da meine Vorgeschichte in der Klinik ja bekannt war, brauchte es keinerlei weiterer Voruntersuchungen. Ich sollte einfach sagen ab wann ich Zeit hätte für die OP, dann würde alles in die Wege geleitet.
Nach kurzer Zeit schrieb ich denen dann, das ich ab der Zeit nach Weihnachten zur OP kommen könnte.

Zwei Mal musste ich dann noch nachfragen und mir wurde dann Ende Januar mitgeteilt, das ich am 15. Februar nach Hannover kommen solle zur OP.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.