Suche
Suche Menü

iPhone App: Trails

Seit 2 Tagen habe ich das App Trails (iTunes Link) auf dem iPhone installiert.

Nachdem ich mich schon mehrfach durch iTunes geklickt hatte um ein vernünftiges App zu bekommen mit dem man Tracks aufzeichnen kann, fiel die Entscheidung dann eben auf Trails, welches am 10. November erschienen ist.
Großer Vorteil ist bei dem App, das es keine aktive Verbindung zum Internet braucht während es aufzeichnet.

(die Bilder kann man durch anklicken vergrößern)

Die Installation funktionierte wie immer problemlos.

Heute dann der erste Feldtest (im wahrsten Sinne).
trails_1Als erstes legt man einen neuen Track an, indem man einen neuen Pfad generiert und benennt. Eine Beschreibung kann man auch eingeben.

Im nächsten Schritt startet man die Aufzeichnung. Sollte die Genauigkeit zu gering sein, wartet das Programm auf eine genauere Daten und startet dann automatisch die Aufzeichnung des Track.
Danach braucht man das iPhone nur noch in die Tasche stecken, der Rest läuft von alleine.
Man kann die Aufzeichnung auch jederzeit unterbrechen und später wieder fortführen, es wird dann eine zusammenhängende GPX-Datei erstellt. Geht zwischendurch ein Anruf ein, muss man die Aufzeichnung danach wieder starten (kleines Manko)
trails_2Während der Aufzeichnung kann man die letzten 15 Wegpunkte auf dem Display sehen. Dort werden sie detailliert angezeigt (Koordinaten, Zeit, Höhe).

Nach Abschluss der Aufzeichnung hat man die Möglichkeit den Datensatz per Mail zu verschicken. Das wird auch dazu genutzt um die Datensätze der Aufzeichnungen vom iPhone herunter zu bekommen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
Angezeigt wird auch die zurückgelegte Entfernung und die Durchschnittsgeschwindigkeit.


trails_6Man kann sich den aufgezeichneten Track aber auch direkt am iPhone anschauen. Dazu wird eine Verbindung zum Internet benötigt, da der Track auf Google-Maps angezeigt wird und dafür die Karten geladen werden müssen.
Verschiedene Kartendarstellungen sind dort möglich (Karte, Satellit, Gelände) Natürlich kann man auch in die Karte hineinzoomen.
Die Darstellung des Höhenprofil ist einblendbar.

Fazit:
Trails ist ein perfektes Programm um seine Aktivitäten aufzuzeichnen.
Bei einem Preis von derzeit 1,59 Euro ist es zudem sehr günstig. Das Programm ist meiner Meinung nach weit mehr wert.

Einen Test habe ich während der ersten Aufzeichnung auch gemacht. Dabei wollte ich feststellen welches Gerät genauer aufzeichnet, das iPhone oder das Garmin Edge 305. Den Test kann man hier nachlesen.

Flattr this!

4 Kommentare

  1. Heute habe ich einen Test mit dem IPhone und dem Garmin Edge 305 gemacht.Beim Biketreff Voerde zeichnete ich mit beiden Geräten die gefahrene Strecke auf.Das Edge hatte einen kleinen Vorteil, es war auf dem Lenker positioniert, freie Sicht zum Himmel, w

  2. Pingback: dirk-osada.de » Blog Archive » Tracking-Test: iPhone vs Garmin Edge 305

  3. Hi,
    wie sieht es denn mit dem nachfahren bereits vorhandener Tracks aus? zum Beispiel welche aus dem Internet? Bekommt man die auch in die App?

    Gruß
    Lukas

  4. Pingback: Tracking-Test: iPhone vs Garmin Edge 305 | dirkosada.de

Kommentare sind geschlossen.